Bestandsanlagen

© Repo PV
© Repo PV
© Repo PV
© Repo PV
© Repo PV




Es gibt mehrere Gesichtspunkte, warum eine regelmäßige Wartung Ihrer Anlage zu empfehlen ist:

  • Schutzfunktion: Die während der Wartung vorgenommenen Sichtprüfungen und Messungen nach VDE 0126-23-1 stellen sicher, dass die Schutzmaßnahmen (Schutzeinrichtung, Sicherungen usw.) störungsfrei funktionieren.
  • Erhaltung des Versicherungsschutzes: Einige Versicherer machen schon in den Vertragsbedingungen oder aber spätestens bei der Entscheidung über eine Zahlung im Schadensfall Ihre Entscheidung davon abhängig, ob die Anlage regelmäßig gewartet / geprüft wurde.
  • Ertragssicherung: Messungen der Modulstrings können Ertragsminderungen, defekte Module oder andere Probleme frühzeitig aufdecken. Ertragsausfälle können so minimiert werden.
  • Reinheitsgrad der Module: Grundsätzlich ist es richtig, dass der Regen die Module "wäscht". Eine gesonderte Reinigung ist (auch unter Berücksichtigung des Kosten-Nutzen- Faktors) nicht nötig. Unter bestimmten Bedingungen (Nähe zum Waldrand, in Industrie- gebieten, bei sehr niedrigem Neigungsgrad u.a.) ist eine Reinigung sinnvoll. Bei unserer Wartung geben wir zusätzlich eine Empfehlung (mit Fotonachweis), ob und wann eine Reinigung Ihrer Anlage nötig ist.
Aus oben genannten Gründen empfehlen wir Ihnen eine Wartung im Zyklus von mindestens 4 Jahren für Kleinanlagen. Bei öffentlichen Einrichtungen und Gebäuden, z.B. Schulen und Rathäusern ist jedoch ein mindestens 2-jährlicher Wartungszyklus ratsam.



Es gibt in Deutschland inzwischen 1,65 Millionen Photovoltaikanlagen, bei denen nach ihrer 20-jähriger Betriebslaufzeit die EEG-Förderung endet. Repo PV hat sich neben den Neuanlagen ebenfalls zur Aufgabe gemacht, effiziente und rentable Repowering-Konzepte zu entwickeln, um Bestandsanlagen wirtschaftlich weiterzubetreiben.

Der erfolgreicher Weiterbetrieb Ihrer Photovoltaikanlage ist sicherzustellen unter Abarbeitung folgende Punkte:

  • Ausgangslage
  • Problemstellung
  • Aktuelle Rechtslage
    • Was wäre, wenn eine gesetzliche Anschluss-Vergütung ausblieb?
  • Derzeitige Optionen zum Weiterbetrieb der Altanlagen
    • a) Umrüstung auf Eigenversorgung
    • b) Volleinspeisung: Weiterbetrieb der Anlage ohne Änderung am Anlagenkonzept
  • Welche Betriebskosten müssen nach Ablauf der Vergütung weiterhin gedeckt werden?
  • Hinweis zu Abbau- und Recyclingkosten
Nach der Prüfung der genannten punkte, erstellen wir Ihnen ein auf Ihre Anlage passendes Repowering-Konzept, damit ihre Anlage weiterhin saubere Energie, effizient und nachhaltig, für weiter 20 Jahre Produzieren kann.

Gerne beraten wir Sie hierzu durch einen unserer qualifizierten Mitarbeiter!









© REPO | PV • Dipl.-Ing. (FH) Michael Mager • Runzstr. 71 • 79102 Freiburg im Breisgau +49 176 81122577     +49 761 15512438     info@repo-pv.de        

Diese Seiten verwenden Cookies. Durch die weitere Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren... Akzeptieren